cldsi.de — Web Development in Design & Code

Sans Forgetica – Eine Schrift, die du nicht vergisst

Level: Anfänger
Sprachen: HTML, CSS

Forscher der RMIT University haben eine Schriftart entwickelt: Sans Forgetica.

Bei dieser Schriftart, welche auch als Webfont verfügbar ist, fehlen Teile der Buchstaben. Dies erschwert das lesen, sorgt aber laut der Forscher auch dafür, dass der gelesene Text nicht so schnell vergessen wird.

Sans Forgetica ist unter anderem als Chrome Extension verfügbar, die mit ein wenig Fummelei Textpassagen in der Schriftart darstellt.

Rezensenten im Chrome Store merken allerdings an, dass das „W“ einem „A“ zum verwechseln ähnlich sieht und dass das Plugin eher schlecht als Recht funktioniert.

Hier siehst du die Sans Forgetica Schrift in Aktion.
Wenn alles funktioniert, wirst du diesen Absatz nicht mehr so schnell vergessen.

Die Schrift ist, wie du siehst, wirklich nicht einfach zu lesen. Daher braucht der Nutzer viel länger, um eine Textpassage zu lesen und zu verstehen. Während das im Alltäglichen Gebrauch wohl eher sinnlos ist, kann die Schrift sicherlich sinnvoll eingesetzt werden, um den Nutzer dazu zu zwingen, den Inhalt einer Seite oder auch nur wichtige Auszüge im Gedächtnis zu behalten.

Ob durch diese Schrift zum Beispiel die Absprungrate einer Seite erhöht wird, habe ich nicht getestet, ich gehe aber davon aus. Deshalb sollte sie tatsächlich nur begrenzt und selektiert eingesetzt werden. So oder so ist die Schriftart aber sehr interessant und lädt zum experimentieren ein.

Wie soll das funktionieren?

Hinter der Idee der Schriftart steckt das psychologische Phänomen der wünschenswerten Erschwernisse beim Lernen. Während normale Schriften den Forschern zufolge eher weniger Effektiv sind, um Informationen dauerhaft zu vermitteln, setzt Sans Forgetica genau hier an: Vermittelte Informationen können durch die schwere Lesbarkeit besser im Gedächtnis behalten werden. Ob dies wirklich funktioniert, kann nur ein Langzeit-Test zeigen.

Schriftart integrieren

Um die Schriftart in einer bestimmten Passage zu integrieren, muss diese nur heruntergeladen, wieder auf den eigenen Server hochgeladen (im Beispiel in assets/fonts) und wie folgt in die Passage eingebracht werden:

<style>
@font-face {
  font-family: Sans-Forgetica;
  src: url('assets/fonts/SansForgetica-Regular.otf');
.wichtigerabsatz {
  font-family: 'Sans-Forgetica', Fallback, sans-serif!important;
}
</style>

<p class="wichtigerabsatz">
Wichtiger Absatz
</p>

Um die Schrift auf der ganzen Seite einzubauen (was werde ich, noch die Entwickler selber empfehlen), muss die Schrift importiert werden und dann auf das ganze Dokument (den „body“) ausgeweitet werden:

@font-face {
  font-family: Sans-Forgetica;
  src: url('assets/fonts/SansForgetica-Regular.otf');

body {
  /* Hier ist es durchaus sinnvoll, ein Fallback einzubauen,
  zwingend erforderlich ist es aber nicht */
  font-family: 'Sans-Forgetica', Fallback, sans-serif;
}

Browser Kompatibilität

✔︎✔︎✔︎✔︎✔︎